Mibakus

Hausverwaltung für private Vermieter

Stammdaten-Assistent: Wohnungen

In diesem Schritt sind alle Wohnungen des Hauses einzugeben. Gewerblich genutzte Mieteinheiten wie Läden, Büros oder Praxen und Wohnungen, die durch den Vermieter selber benutzt werden, müssen ebenfalls eingetragen werden.

Für jede Wohnung sind die folgenden Daten einzutragen:

Kurzbezeichnung
Kurze Bezeichnung für die Wohnung, z.B. “Wohnung 1” oder “EG”. Diese Bezeichnung wird auch in Schreiben an die Mieter benutzt.
Gewerblich
Diese Box muss gesetzt sein, wenn es sich bei diesem Objekt nicht um eine Wohnung handelt, sondern z.B. um einen Laden oder Büroräume.
Stockwerk / Lage
Lage der Wohnung im Haus. Die Angabe des Stockwerks ist für die steuerliche Auswertung notwendig. Die zusätzliche Erläuterung dient nur zur sicheren Identifizierung. Hier kann z.B. “links” oder “Hinterhaus” eingetragen werden.
Wohnfläche
Wohnfläche in m².
Anteilsschlüssel
Für jeden vorher festgelegten Anteilsschlüssel ist der auf diese Wohnung fallende Anteil einzutragen. Die entsprechenden Tabellenzeilen sind schon automatisch erzeugt worden. Die Wohnungsgröße wird automatisch aus dem Eingabefeld oben übernommen. Wenn andere Anteile definiert sind, muss mit einem Doppelklick in die Spalte “Anteil” die Tabellenzelle zum Bearbeiten geöffnet werden.
Verbrauchsschlüssel
Für jeden vorher festgelegten Verbrauchsschlüssel muss bei der Abrechnung für eine Buchungsperiode ein Verbrauch ermittelt werden. Mibakus kann dieses automatisch durchführen, wenn sich der Verbrauch aus einem oder mehreren Zählern mit einer einfachen Formel berechnen lässt. Diese Formel kann nach einem Doppelklick in die Spalte Formel eingegeben werden.
Falls ein Verbrauch nicht automatisch ermittelt werden kann, muss der betreffende Verbrauchsschlüssel hier gelöscht werden. Dann muss der Verbrauch für jede Nebenkostenabrechnung manuell eingegeben werden.
Sonstiges
Zur Eingabe sonstiger Kommentare oder Informationen

Verbrauchsformeln

Verbrauchsformeln können aus Zahlen und Zählerbezeichnungen bestehen. Als Operatoren zugelassen sind +, -, *, /, ( und ).

Um eine Zählerbezeichnung einzugeben reicht die Eingabe eines Buchstabens. Dann erscheint eine Liste von Bezeichnungen, die diesen Buchstaben enthalten. Aus dieser Liste kann mit den Pfeiltasten ein Zähler ausgewählt werden und mit Enter übernommen werden. Bei der Eingabe eines ? erscheint eine Liste aller Zählerbezeichnungen zur Auswahl.

Da Zählerbezeichungen auch Minuszeichen enthalten können, müssen diese von den Operatoren durch Leerzeichen getrennt werden.